Infos

Hochbegabung

Den Rand zur Mitte machen ...

 

Hochbegabung ist ein Geschenk, das wertgeschätzt werden will. Unsere Gesellschaftsstruktur, unsere Erziehung, unsere Kultur machen es aber schwer, dieses Geschenk anzunehmen. Wird eine Hochbegabung vermutet oder festgestellt, entsteht oft eine große Verunsicherung, beim ''Beschenkten'' und auch bei jedem einzelnen Familienmitglied.

 

Man ist nicht länger Teil der Mitte, sondern steht plötzlich am Rand (2-3% der Bevölkerung ist hochbegabt). Man selbst traut sich kaum darüber nachzudenken, geschweige denn mit Außen Stehenden. Diese Randposition muss aber nicht Isolation bedeuten. Denn eine Position ist immer relativ. Es ist eine Frage des Blickwinkels, welche den Rand zur Mitte macht!

 

Sie sind Eltern eines hochbegabten Kindes oder selbst "Beschenkter" (nicht selten gehört an die Stelle des 'oder' ein 'und')!? Die Frage nach der eigenen Identität stellt sich neu; ob es einem gefällt oder nicht.

 

Erlauben Sie sich Zeit und Raum für Ihre Fragen, Gedanken, Ängste und Zweifel. Nutzen Sie die Möglichkeit innere Sicherheit und Klarheit zu finden. Das stärkt Sie als Angehörigen, und somit auch die Familie, genauso wie Sie als ''Beschenkten''. Sicherheit und Klarheit helfen bei der Orientierung, welcher Weg soll es sein?

Hochsensibilität

Hochsensibilität ist ein angeborener Wesenszug und hat eine neurobiologische Grundlage. Eine veränderte Gehirnaktivität und eine erhöhte Konzentration an Botenstoffen im Gehirn führen zu einem empfindlicheren, bzw. reizoffeneren Nervensystem.

 

Die Wahrnehmungsfilter im Gehirn sind weniger stark ausgebildet als bei normalsensiblen Menschen. Damit gelangen mehr Informationen ins Bewusstsein und müssen verarbeitet werden. Dies versetzt hochsensible Menschen z.B. in die Lage, Fehler früher zu erkennen. Auch werden neue Wege und Lösungen eher gesehen als es normalsensiblen Menschen möglich ist.

 

Diese besondere Normvariante der Wahrnehmungsverarbeitung hat offensichtlich einen evolutionären Nutzen, sonst hätte sich dieses Phänomen in der Natur nicht so konsequent durchgesetzt. Denn nicht nur bei der Spezies Mensch lässt sich die Hochsensibilität beobachten, sondern auch bei anderen Säugetieren, Vögeln, Fischen und sogar bei Insekten. Immer sind es bis zu 20% der Individuen die sensibler, früher und intensiver auf Reize reagieren.

 

Es gibt auch eine Form der erworbenen Hochsensibilität, z.B. als Folge von Traumata, die sich deutlich von der angeborenen Variante abgrenzen lässt.

 

Im heutigen Alltag werden die Stärken der hochsensiblen Wahrnehmung immer öfter zur Belastung für die Betroffenen. Reizüberflutung und das Bedürfnis nach Rückzug, die extreme Intensität und das tiefe Empfinden von Emotionen,  lange und gründliche Entscheidungsprozesse, all dies lässt Hochsenible als wenig belastbar erscheinen. Doch das Gegenteil ist der Fall. In akuten Krisen, sind sie es, die einen Kühlen Kopf bewahren. 

 

Um die Stärken der Hochsensibilität wahrnehmen und nutzen zu können, kommt es auf die eigene, innere Haltung an. Sie ist der Schlüssel. Wer seine Haltung (er)kennt, findet auch Halt im Leben. Das ist meine Überzeugung und mein Arbeitsansatz.

 

Wer mehr Informationen zum Thema sucht, den möchte ich auf die Seite von hochsensibel.org verweisen. Es gibt eine schier unüberschaubare Sammlung von Erklärungen im Netz. Die o.g. Seite ist aus meiner Sicht der beste Ausgangspunkt um sich über dieses Thema wissenschaftlich fundiert und doch Lebensnah zu informieren.

 

Natürlich stehe auch ich gerne für Fragen und weitere Informationen zur Verfügung.

PSI-Theorie

Warum mache ich immer wieder die selben Fehler? Warum schiebe ich unangenehme Dinge immer so lange vor mich her? Warum reicht die Motvation für meine Vorsätze nicht allzu weit? Warum kann ich nicht 'Nein' sagen?  Warum denke ich so viel nach und stehe mir selbst im Weg? Warum bringe ich Projekte nur schwer zu Ende?
 
Warum verhalten Menschen sich so, wie sie es tun?
 
Die Theorie der Persönlichkeits-System-Interaktionen von Julius Kuhl gibt genau auf solche Fragen leicht zu verstehnde Antworten. Die PSI-Theorie beschreibt die Ursachen von Verhalten mit dem Wechselspiel zwischen vier verschiedenen  Wahrnehmungssystemen. Diese sind in unterschiedlichen Netzwerken des Gehirns zu finden und haben jeweils andere Aufgaben.
 
Diese Psychischen Systeme sind dem Menschen angeboren, sie sind eine Art inneres Team. Vom Tag unserer Geburt an, muss dieses Team lernen miteinander zu kommunizieren.
 
In unserer Kindheit prägt jede einzelne Erfahrung die Art und Weise der Zusammenarbeit des inneren Teams. Als Erwachsene erkennen wir dann in diesem charakteristischen Zusammenspiel den einzigartigen Persönlichkeitsstil eines jeden Menschen. Das macht die Person zur Persönlichkeit.
 
Diese Zusammenarbeit läuft nicht immer reibungslos und es gibt durchaus sich entgegenstehnde Interessen der einzelnen Teammitglieder (siehe die Fragen oben). Das spannende daran ist nun, das wir lernen können, die Zusammenarbeit des inneren Teams zu verbessern. Wir können zum erfolgreichen Teamcoach werden.
 
Mit dem Verständnis der Arbeitsweise und Bedürfnisse meiner Teammitglieder, habe ich einen mächtigen Schlüssel in der Hand, mein eigenens Handeln gewinnbringend und bewusst zu steuern. Egal, ob im Job oder in der Familie und unabhängig vom jeweiligen (Lebens)Thema.
 
Sind sie neugierig auf IHR Team, wollen Sie es kennenlernen? Wie das gehen kann, erkläre ich Ihnen gerne. Nehmen sie einfach Kontakt auf, via Telefon oder Mail.
 
Weitere und vertiefende Informationen finden Sie auf den folgenden externen Seiten:
 
PSI-Theorie.com         Wikipedia

Counseling

Counseling (pädagogisch therapeutische Beratung) ist die professionelle Begleitung von Veränderungs- und Entwicklungsprozessen in allen Lebensbereichen und dient der Gesunderhaltung des Körpers, des Geistes und der Seele. Diese Arbeit ist tief verwurzelt in der humanistischen Psychologie und dem systemischen Denken.


Mit meinen Worten ausgedrückt:         Counseling   ist:

 

pädagogisch im Sinne lebendigen Lernens, Sie erfahren Stück für Stück mehr über sich.
therapeutisch denn wieder entdeckte Ressourcen stärken die Selbstheilungskräfte.
Beratung     alltagsnah und nah am ICH.

 

 Weitere Informationen finden Sie hier (Internetseiten des Berufsverbandes BVPPT).

Social Media